Halb-Erfreulicher Spieltag in Kösching

Die Köschinger sind einfach eine Nummer für sich. Sie haben am gestrigen 1.Spieltag der Rückrunde ihre Halle zur Verfügung gestellt, da Prinz Eugen keine hatte. Die weite Anfahrt hat sich aber (nicht nur allein des Bufetts wegen) für uns gelohnt, welches die Köschinger wieder in großzügiger Manier vorbereitet hatten. Eigentlich wäre das ja die Aufgabe der „Prinzen“ gewesen…

Gegen den Tabellenersten aus Kösching hatten wir uns nicht viel ausgemalt und dann auch keinen Punkt geholt. Ein klares 0:8 hilft den Köschingern auf ihrem Weg in die Bezirksliga. Zumal wir (mal wieder) nur mit 1 Dame angereist sind. Meng war allerdings in Höchstform, was sich in ihrem ersten Einzel (gegen Monika / Prinz Eugen) zeigte und uns einen sehr wichtigen Punkt sicherte. Ebenfalls siegreich war unser 1.HD mit Stefan & Mark (21:11 und 21:9). Da sich ein „Prinz“ im ersten Spiel gegen Kösching verletzt hatte, konnten Peter und ich das 2.HD leider nicht spielen – Punkte gab´s trotzdem. Egalisiert wurde das aber durch das fehlende DD. So stand es nach den Doppeln also nur 2:1 für uns. Die Einzel und das Mixed sollten es dann richten.

Mark spielte ein grandioses 1.HE gegen Sebastian (21:16 und 21:9) und Peter gewann ebenso zweimal 21:16. Das war dann schon das Unentschieden – Trend weiterhin aufwärts. So krönnte dann Meng den Sieg – siehe oben und das 3.HE sowie Mixed waren dann nicht mehr ganz so wichtig – zumindest nicht mehr in diesem Spiel.

Da der ESV seine beiden Spiele (gegen HVB & Ingolstadt) am Tag zuvor verloren hatte, rutschte er nun auf Platz 9, wir sind nun auf dem 8. punktgleich mit unseren heutigen Gegner von Prinz Eugen (7). Der Aufwärtstrend ist sichtbar und soll am nächsten Spieltag (9.2.) – beim ESV gegen Unterföhring & ESV beibehalten werden, um die Abstiegsränge zu verlassen.

 



0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar