erste-im-neuen-trikot-

Zum Rückrundenauftakt war niemand geringeres als der Tabellenführer OSC München zu Gast beim Tabellen-9. in Lohhof. Nicht zur deren Tabellenplatz, sondern auch die Anzahl der Auswärtsfans war beachtlich: Ganze sechs Unterstützer fanden den Weg in unsere Halle und waren den drei Heimfans somit weit überlegen. Bei Flammkuchen-Blätterteigschnecken, Kaffee ohne Milch und Zucker und Eierlikörkuchen galt es den Abstand zum Abstiegsplatz 10 zu vergrößern, dieser betrug vor dem Spiel lediglich 3 Punkte. Die im Vergleich zur Vorrunde auf zwei Positionen veränderte Lohhofer Mannschaft bestätigte dabei den Aufwärtstrend und holte sich einen knappen 5:3-Sieg. Den Sieg des Tages erkämpfte dabei Susanne im Dameneinzel, die es im 3.Satz schaffte einen 3:11-Rückstand gegen Mai Nguyen noch in einen 25:23-Sieg zu verwandeln. Alex mit zwei souveränen Siegen (1.HD mit Markus und 1.HE), Rouven im 3.HE und Birgit & Maxi im Mixed steuerten die restlichen vier Punkte bei. Die Siegesfeier erfolgte standesgemäß, diesmal beim Italiener Sapori. „Pizza Inferno“, als extrascharf gekennzeichnet, begleitete den einen oder anderen Spieler dann auch noch am nächsten Morgen bei der Begrüßung zum nächsten Spiel.

Am besagten Sonntag kam es dann zum Duell gegen den direkten Tabellennachbarn aus Fürstenfeldbruck. Diese traten wie schon in der Hinrunde mit ihrem früheren Spitzenspieler Mike Joppien an. Während Lohhof seine Heimfans fast verdreifachen konnte, gab es diesmal nur eine einzelne auswärtige Schlachtenbummlerin. Die Reste vom Eierlikörkuchen und die neu erworbene Kaffee-Milch sorgten für ausgelassene Stimmung. In einem extrem schnellen 1.HD behielten Alex & Maxi ihre weiße Weste, und auch Birgit & Susanne konnten in neuer Zusammenstellung ihren ersten Sieg feiern. Während Susanne und Markus sich in ihren Einzeln äußerst knapp geschlagen geben mussten ließen erneut Alex im 1.HE, Rouven im 3.HE und Birgit & Maxi im Mixed nichts anbrennen und sicherten somit den nächsten 5:3-Sieg.

Nach den vier Auftaktniederlagen und den folgenden vier Unentschieden war das jetzt der dritte Sieg in Folge für die „Erste“. Der Aufwärtstrend ist klar erkennbar, und sowohl die sieben ungeschlagenen Spiele in Folge als auch die drei Siege in Folge sind jeweils die längste aktuelle Serie in der Bayernliga Süd. Der Vorsprung auf den Abstiegsplatz beträgt jetzt 5 Punkte. Schon in zwei Wochen kann dann ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht werden, wenn am Samstag Neubiberg und am Sonntag Dillingen zu Gast sind. Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Link: Link zur Bayernliga-Übersicht

Am 28. September war es endlich soweit: nach zweijähriger Abstinenz kehrte der SV Lohhof in die Bayernliga zurück! Und nicht nur das: für einige der Spieler war es gleichzeitig die Premiere in dieser Spielklasse…

Am kommenden Samstag wird es bei der Saisonabschlussfeier im „Alten Wirt“ einiges zu feiern geben:

1.Mannschaft

Die 1. Mannschaft, letztes Jahr als Lohhof 2 noch Meister der Bezirksliga Nord, schaffte den Durchmarsch und holte sich auch den Bezirksoberligatitel. Nachdem es zum Ende der Rückrunde noch nach einem Kampf um den Titel zwischen 3-4 Vereinen aussah konnten sich die Lohhofer um Kapitän Markus Hauk auch Dank der Unterstützung von Rückkehrer Alex Niesner mit direkt 4 Siegen in Folge entscheidend absetzen. Mit zwei weiteren Siegen und zwei Unentschieden konnte der 1. Platz gesichert werden. Ob es für den direkten Aufstieg in die Bayernliga reicht oder am 25./26. Mai in die Relegation geht entscheidet sich erst kurzfristig je nach Abschneiden der bayerischen Regionalliga-Vereine und dem Ausgang Regionalligaaufstiegsrunde.

2.Mannschaft

Die zweite Mannschaft, letztes Jahr 4. als Lohhof 1 in der Bezirksoberliga, spielte ebenfalls eine sehr starke Saison und belohnte sich am letzten Spieltag im direkten Duell mit Neuhausen (später 3.) mit einem hervorragenden 2. Platz. Bei optimalem Verlauf der höheren Ligen wäre es theoretisch sogar denkbar dass es zu einer Bayernliga-Relegation zwischen den 2.Platzierten der 3 Bezirksoberligen kommt.

3.Mannschaft

Lohhof 3 spielte seine zweite Saison in der A-West und landete trotz einiger Personalprobleme während der gesamten Saison aufgrund von Verletzungen und Krankheiten auf einem soliden 5. Platz und erreicht somit das Minimalziel Nichtabstieg. Kapitän Frank Weichselbaum zeigt sich am Ende zufrieden und richtete den Blick schon wieder nach vorne auf die nächste Saison – hoffentlich muss da der Blick dann wieder etwas weiter nach oben gerichtet werden :)

4.Mannschaft

Lohhof 4, das Urgestein der A-Nord, hatte in der Hinrunde ebenfalls mit vielen Verletzungssorgen zu kämpfen und stand deshalb vor dem Rückrundenstand mit nur einem Punkt am Ende der Tabelle. Die Mannschaft gab jedoch nicht auf und kämpfte sich grandios zurück: In den ersten 5 Spielen der Rückrunde gelangen 2 Siege und 2 Unentschieden bei nur einer Niederlage gegen den späteren Meister. Mit jetzt 7 Punkten konnten die Mannen um Kapitän Stanko Ropic den letzten Spieltag gemütlich ausklingen lassen, am Ende dann anscheinend etwas zu gemütlich :)

vierte-mannschaft-2018

5.Mannschaft

Eine tolle Saison erlebte auch Lohhof 5: Letztes Jahr noch Letzter in der B-Nord, schaffte man diesmal einen respektablen 6. Platz mit 12 Punkten auf der Habensseite. Der Titel „Trainingsweltmeister“ geht wie schon im letzten Jahr an die hochmotivierten Spieler und Spielerinnen um Kapitän Roland Kronawitter.

 

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

svlohhof-zweite-mannschaft2-2017-2018

Nach der Saison ist vor der Saison. Wir blicken, wie fast immer, bewegten Zeiten entgegen, sowie einer vergangenen bewegten Saison nach. Fast wäre der 4.ten, die gerade aus der B-Klasse aufgestiegen waren der direkte Durchmarsch gelungen. So landeten Sie auf einem super 3.Platz in A-West. Was wiederum Hoffnung auf die nächste Saison gibt ev. noch weiter nach vorne zu kommen.

Die 1.Mannschaft belegt nach einer (mal wieder) schwierigen Rückrunde, was die Verletzungen anbetrifft einen prima 4.Platz mit 18:14 Punkten. Ebenfalls durch Ausfälle und Krankheit gezeichnet landete die 3.te auf dem 8.Platz – das war nicht ganz so schlimm, wie es die Platzierung vermuten läßt, da zwischen dem vierten und achten Platz gerade mal 6 Punkte Unterschied sind. Mit ein bischen mehr Konstanz und etwas Glück hätte es auch ein 4.ter Platz sein können. So teilt sich die 3.te mit der fünften einen achten Platz mit ganz klarer Aussicht nach oben für die nächste Saison.

Am Besten hat es die 2.te Mannschaft gemacht. Mit 31:3 Punkten ist der Aufstieg in die Bezirksoberliga vor dem ewigen Konkurrenten (ESV München) so gut wie sicher. Glückwunsch zu einer hervorragenden Saison und diesem Ergebnis

Alle Tabellen hier […]

 

1.Mannschaft

Siehe aktuelle Info […]

2.Mannschaft

(Bezirksoberliga)
Mit einem 5:3 Sieg gegen den ESV München 2 und einem Unentschieden gegen den OSC 2 steht die Mannschaft im Mittelfeld ganz ordentlich da. Durch tatkräftige Mithilfe der Damen aus der 5.ten konnte Daniela Einzel + Mixed spielen, was für den Endpunkte Stand sehr förderlich war.

3.Mannschaft

(Bezirksliga Nord)
Mit einem Sieg gegen die SpVgg Erdweg (5:3) und einer Niederlage gegen OSC 3 (6:2) ist die Dritte weiterhin ganz vorne mit dabei (Platz 3)

4.Mannschaft 

(A-Klasse Nord)

Leider konnte die Vierte gegen Kösching 1 (3:5) wieder nicht punkten. Dafür aber gegen Ingolstadt einen klaren 7:1 Sieg beim Heimspiel einfahren. Weil es aber im Mittelfeld der A-Klasse-Nord so eng zugeht steht sie weiterhin auf einem undankbaren 5. Platz.

5.Mannschaft 

(B-Klasse West)

Die Fünfte spielt weiterhin sehr souverän und bleibt nach zwei klaren 8:0 Siegen gegen FTM Blumenau 2 und VfL Kaufering 2 auf einem hervorrangenden 2.Platz. Nur der OSC steht einem Aufstieg derzeit noch im Wege…

6.Mannschaft

(B-Klasse Nord)
Die für die Spielsaison 2016 / 2017 neu gemeldete Sechste musste gegen DJK Eichstätt 1 eine 1:7 Niederlage einstecken, konnte aber im 2. Spiel gegen gegen Kösching 2 ein 2:6 erkämpfen.

Servus zusammen,

Schweren Herzens haben wir uns gestern bei der Jahreshauptversammlung dazu entschlossen die 1. Mannschaft mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb abzumelden. Wir werden somit als erster Absteiger gelistet und treten nächstes Jahr in der Bezirksoberliga an.

Der Grund ist relativ einfach: akuter Spielermangel. Wir haben uns schon die ganze Saison schwer getan, konnten praktisch kein Spiel in Bestbesetzung austragen. Da jetzt zwei Spieler komplett ausfallen bis Saisonende und bei anderen immer wieder alte Verletzungen aufbrechen haben wir uns im Sinne der 2. und 3. Mannschaft, die noch im Abstiegskampf stecken, dazu entschlossen nicht mehr dauerhaft Spieler hochzuziehen sondern gleich ganz zurückzuziehen. Ein weiteres Jahr in der Bayernliga wäre sowieso auch aus sportlichen Gründen unwahrscheinlich gewesen.

Wir wünschen allen anderen Mannschaften in der Bayernliga noch gute Spiele und eine spannende Restsaison und unserer 2. & 3. Mannschaft viel Erfolg im Kampf gegen den Abstieg.