maxi-halbfinale-landshut

Maxi im Finale der Landshuter Stadtmeisterschaften | Ein Highlight im Turnier Kalender in Bayern sind die offenen Landshuter Stadtmeisterschaften. Ein paar Sportler aus unserer Badminton Abteilung waren dabei vertreten.

Am kommenden Samstag wird es bei der Saisonabschlussfeier im „Alten Wirt“ einiges zu feiern geben: Die 1. Mannschaft, letztes Jahr als Lohhof 2 noch Meister der Bezirksliga Nord, schaffte den Durchmarsch und holte sich auch den Bezirksoberligatitel. Nachdem es zum Ende der Rückrunde noch nach einem Kampf um den Titel zwischen 3-4 Vereinen aussah konnten sich die Lohhofer um Kapitän Markus Hauk auch Dank der Unterstützung von Rückkehrer Alex Niesner mit direkt 4 Siegen in Folge entscheidend absetzen. Mit zwei weiteren Siegen und zwei Unentschieden konnte der 1. Platz gesichert werden. Ob es für den direkten Aufstieg in die Bayernliga reicht oder am 25./26. Mai in die Relegation geht entscheidet sich erst kurzfristig je nach Abschneiden der bayerischen Regionalliga-Vereine und dem Ausgang Regionalligaaufstiegsrunde.

 

Die zweite Mannschaft, letztes Jahr 4. als Lohhof 1 in der Bezirksoberliga, spielte ebenfalls eine sehr starke Saison und belohnte sich am letzten Spieltag im direkten Duell mit Neuhausen (später 3.) mit einem hervorragenden 2. Platz. Bei optimalem Verlauf der höheren Ligen wäre es theoretisch sogar denkbar dass es zu einer Bayernliga-Relegation zwischen den 2.Platzierten der 3 Bezirksoberligen kommt.

 

Lohhof 3 spielte seine zweite Saison in der A-West und landete trotz einiger Personalprobleme während der gesamten Saison aufgrund von Verletzungen und Krankheiten auf einem soliden 5. Platz und erreicht somit das Minimalziel Nichtabstieg. Kapitän Frank Weichselbaum zeigt sich am Ende zufrieden und richtete den Blick schon wieder nach vorne auf die nächste Saison – hoffentlich muss da der Blick dann wieder etwas weiter nach oben gerichtet werden :)

 

Lohhof 4, das Urgestein der A-Nord, hatte in der Hinrunde ebenfalls mit vielen Verletzungssorgen zu kämpfen und stand deshalb vor dem Rückrundenstand mit nur einem Punkt am Ende der Tabelle. Die Mannschaft gab jedoch nicht auf und kämpfte sich grandios zurück: In den ersten 5 Spielen der Rückrunde gelangen 2 Siege und 2 Unentschieden bei nur einer Niederlage gegen den späteren Meister. Mit jetzt 7 Punkten konnten die Mannen um Kapitän Stanko Ropic den letzten Spieltag gemütlich ausklingen lassen, am Ende dann anscheinend etwas zu gemütlich :)

vierte-mannschaft-2018

 

Eine tolle Saison erlebte auch Lohhof 5: Letztes Jahr noch Letzter in der B-Nord, schaffte man diesmal einen respektablen 6. Platz mit 12 Punkten auf der Habensseite. Der Titel „Trainingsweltmeister“ geht wie schon im letzten Jahr an die hochmotivierten Spieler und Spielerinnen um Kapitän Roland Kronawitter.

 

Erfreulicher, zweiter Spieltag (A-Nord)

Auch wenn die Halle in der Riesstraße glatt wir ein zugefrorerer See war, konnten wir den zweiten Spieltag durchaus erfreulich abschließen. Sogar Fans waren angereist – danke an dieser Stelle für´s Anfeuern an Steffi, die extra aus Eching angereist war und an Basti, Daniela & Markus.

Wie vorauszusehen war das 1. Spiel (gegen Unterföhring ) schwer bis ausgeglichen und endete mit einem 4:4. Alle Details hier. Es wäre durchaus mehr drin gewesen, da Unterföhring nur mit einer Dame spielte, was aber seit dieser Saison nicht immer ein Nachteil ist.

Gegen die Gastgeber vom ESV hatten wir wie immer schöne Spiele und ein 5:3 war durchaus gerechtfertigt. Auch hier wäre noch mehr drin gewesen, aber die Saison dauert ja noch an… (Dreisatz-) Bernd :-)  spielte wie fast immer 3 schweißtreibende Sätze, das glückliche Ende gebürte aber dem Youngster vom ESV. Das Damendoppel ging leider auch an die jungen Damen und Peter konnte sich schwerlich dem jugendlichen Elan seines Gegners erwehren. Dennoch siegrich und damit wichtige 3 Punkte eingesammelt um uns von den ganz letzten Tabellenplätzen zu verabschieden.


1.+2. Mannschaft (Bezirksoberliga)

Die beiden Tabellenersten konnten an ihrem Heimspielttag beide den OSC mit 8:0 (1.) und 6:2 (2.) aus der mit Fans & Zusachauern gefüllten Halle verabschieden. Somit steht dem Auffstieg der ersten Mannschaft in die neu strukturierte Bayernliga Süd fast nichts mehr im Wege. Grandios! Bei besten Bedingungen könnte auch die zweite noch aufsteigen.

maxi markus

maxi & markus

markus & robert

markus & robert


3.Mannschaft (A-West)

Und auch die Mannschaft um Frank, der leider krankheitsbedingt nur den Organisator am Spielfeldrand spielen mußte, konnte die nötigen Punkte einfahren, um im stabilen Mittelfeld der Bezirksklasse zu landen. Mit jetzt 11 Punkten ist somit der Kellerplatz weit weg und nun kann für den Rest der Saison locker aufgespielt werden.

frank

frank

alex-tanja

alex & tanja


5.Mannschaft

Auch bei der fünften ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen. Ein deutliches 6:2 Ergebnis gegen Neuburg und ein knappes 3:5 gegen den SV 1880 München und ein damit verbundener 6.Platz zeigen ein gutes Potential für mehr… Wir dürfen gespannt sein. Fotos folgen….

Alle Mitglieder sind recht herzlich eingeladen zur Abteilungsversammlung der Abteilung Badminton.

Wo? Parkgaststätte Unterschleiheim Restaurant & Bar

Wann? 7. März  um 19:00 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
2. Bericht des Abteilungsleiters
4. Bericht des Jugendwarts

5. Bericht des Sportwarts
6. Bericht des Kassiers
7. Bericht der Kassenrevisoren
8. Aussprache zu den Berichten
9. Entlastung der Abteilungsleitung
10. Wahl der Abteilungsleitung
11. Genehmigung Abteilungsbudget 2019

12. Anträge und Verschiedenes

Anträge müssen mindestens fünf Tage vor der Versammlung schriftlich beim Abteilungsleiter Maximilian Walter, Badersfelder Str. 5, 85716 Unterschleißheim oder per E-Mail (maximilian.walter@svlohhof.de) eingereicht werden.

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder!

gez. Maximilian Walter

Halb-Erfreulicher Spieltag in Kösching

Die Köschinger sind einfach eine Nummer für sich. Sie haben am gestrigen 1.Spieltag der Rückrunde ihre Halle zur Verfügung gestellt, da Prinz Eugen keine hatte. Die weite Anfahrt hat sich aber (nicht nur allein des Bufetts wegen) für uns gelohnt, welches die Köschinger wieder in großzügiger Manier vorbereitet hatten. Eigentlich wäre das ja die Aufgabe der „Prinzen“ gewesen…

Gegen den Tabellenersten aus Kösching hatten wir uns nicht viel ausgemalt und dann auch keinen Punkt geholt. Ein klares 0:8 hilft den Köschingern auf ihrem Weg in die Bezirksliga. Zumal wir (mal wieder) nur mit 1 Dame angereist sind. Meng war allerdings in Höchstform, was sich in ihrem ersten Einzel (gegen Monika / Prinz Eugen) zeigte und uns einen sehr wichtigen Punkt sicherte. Ebenfalls siegreich war unser 1.HD mit Stefan & Mark (21:11 und 21:9). Da sich ein „Prinz“ im ersten Spiel gegen Kösching verletzt hatte, konnten Peter und ich das 2.HD leider nicht spielen – Punkte gab´s trotzdem. Egalisiert wurde das aber durch das fehlende DD. So stand es nach den Doppeln also nur 2:1 für uns. Die Einzel und das Mixed sollten es dann richten.

Mark spielte ein grandioses 1.HE gegen Sebastian (21:16 und 21:9) und Peter gewann ebenso zweimal 21:16. Das war dann schon das Unentschieden – Trend weiterhin aufwärts. So krönnte dann Meng den Sieg – siehe oben und das 3.HE sowie Mixed waren dann nicht mehr ganz so wichtig – zumindest nicht mehr in diesem Spiel.

Da der ESV seine beiden Spiele (gegen HVB & Ingolstadt) am Tag zuvor verloren hatte, rutschte er nun auf Platz 9, wir sind nun auf dem 8. punktgleich mit unseren heutigen Gegner von Prinz Eugen (7). Der Aufwärtstrend ist sichtbar und soll am nächsten Spieltag (9.2.) – beim ESV gegen Unterföhring & ESV beibehalten werden, um die Abstiegsränge zu verlassen.

 



Im sogenannten Kellerduell in unserer Spielklasse A-Nord kam es letzten Sonntag zu schönen & spannenden Begegnugen. Im ersten Spiel gegen Unterföhring konnten wir im 1.HD ( Peter & Mark ), im DD ( Meng & Prachi ), im 1.HE ( Mark ) & im Mixed ( Alex & Gerhard ) punkten. Mein 3.HE ging leider knapp im 3.Satz gegen den Jungspund verloren, nachdem auch der erste Satz blöderweise abgegen werden mußte, um dann im 2.Satz mit 26:24 „souverän“ zu gewinnen. Schön & spannend! Auch dank grandioser Unterstützung von der Bank / herzlichen Dank an Tanja, Steffi & Alexander.

4:4 Endstand. Und so kamen wir zu unserem ersten Punkt in dieser Saison.

Hoffnungsreicher Nachwuchs

Hoffnungsreicher Nachwuchs

Hoffnungsreicher Nachwuchs beim Training

Hoffnungsreicher Nachwuchs beim Training

Letztes Spiel gegen Prinz Eugen

Was uns im 2.ten Spiel gegen Prinz Eugen leider nicht gelingen wollte. Trotz grandiosem Einsatz eines verletzen Marian an 1 und dem Luxus von 3 Damen fuhren nur das 1. HD ( Peter & Stanko ), 2. HE ( Peter ) & 3. HE ( Stanko ) die Punkte ein. Das 3:5 war dann leider zu wenig um vom Abstiegsplatz 9 wegzukommen. In diesem Sinne gilt wohl unsere Hoffnung der aufstrebenden Jugend… und natürlich der kommen Rückrunde, wo es gleich wieder gegen Prinz Eugen & die tolle Mannschaft des TSV Kösching geht, die verdienterweise nun auf Platz 1 stehen.

jetzt mal alle recht grimmig ,-)

jetzt mal alle recht grimmig ,-) nach diesen Ergebnissen…

 

Knapp aber wahr

Wie hatten ein tolles Event vorbereitet, ein super Bufett aufgebaut für Getränke und gute Stimmung gesorgt. Und doch gingen wir ohne Punkte zu unserem Stammgriechen Onassis zum Speisen.

Zweimal 3:5 ist eher ärgerlich als schwach, zumal es beim ersten Heimspieltag gegen die tollen Aufstiegs-Aspiranten aus Kösching ging. Immer wieder ist es eine Freude und uns ein Fest diese super Truppe aus dem Norden bei uns zu begrüßen.  Natürlich auch die Jungs & Mädels des ESV, wo es doch immer  wieder eine Überraschung ist, wer gerade aufläuft. Neben den alten Haudegen Pauli, York & Thomas zwei 15 Jährige Nachwuchstalente, die vom 2.HD bis zum DE alles gewannen. Nur unser 1.HD (Peter & Stanko), Bernd im 3.HE und das Mixed mit Meng & Stanko konnten punkten, das war eindeutig zu wenig.

Nicht viel besser war es dann im Spiel gegen die Köschinger, die wir mit unserem tollen Bufett „schwächen“ wollten, aber ich glaube das Gegenteil war eher der Fall. Und so konnten wir nur beim DD mit Meng & Prachi, sowie im 2.HE (Klassiker: Peter gegen Klaus) und 3.HE – Bernd gegen den Joungster Oliver unsere Punkte holen. Das schreit nach Revanche :-)

 

svlohhof-zweite-mannschaft2-2017-2018

Nach der Saison ist vor der Saison. Wir blicken, wie fast immer, bewegten Zeiten entgegen, sowie einer vergangenen bewegten Saison nach. Fast wäre der 4.ten, die gerade aus der B-Klasse aufgestiegen waren der direkte Durchmarsch gelungen. So landeten Sie auf einem super 3.Platz in A-West. Was wiederum Hoffnung auf die nächste Saison gibt ev. noch weiter nach vorne zu kommen.

Die 1.Mannschaft belegt nach einer (mal wieder) schwierigen Rückrunde, was die Verletzungen anbetrifft einen prima 4.Platz mit 18:14 Punkten. Ebenfalls durch Ausfälle und Krankheit gezeichnet landete die 3.te auf dem 8.Platz – das war nicht ganz so schlimm, wie es die Platzierung vermuten läßt, da zwischen dem vierten und achten Platz gerade mal 6 Punkte Unterschied sind. Mit ein bischen mehr Konstanz und etwas Glück hätte es auch ein 4.ter Platz sein können. So teilt sich die 3.te mit der fünften einen achten Platz mit ganz klarer Aussicht nach oben für die nächste Saison.

Am Besten hat es die 2.te Mannschaft gemacht. Mit 31:3 Punkten ist der Aufstieg in die Bezirksoberliga vor dem ewigen Konkurrenten (ESV München) so gut wie sicher. Glückwunsch zu einer hervorragenden Saison und diesem Ergebnis

Alle Tabellen hier […]

 

Zum ersten Mal richtete der SV Lohhof am 24.2. das relativ junge BBV-Format „badminton for beginner“ aus. Dieses richtet sich an Hobbyspieler und wie schon zuvor beim SV 1880 München war es auch bei uns ein voller Erfolg.

Die beiden SV Lohhof-Trainer Felix Hoffmann und Maxi Walter führten gemeinsam durch den Tag und konnten den Teilnehmern zahlreiche Tipps und Hilfestellungen geben.

Los ging es für die 14 Teilnehmer um 12:30 Uhr.  Sie wurden bereits beim intensiven und funktionalen Aufwärmen gefordert und lernten einige neue Muskeln kennen :)

Weiter ging es mit der korrekten Griffhaltung für Vor- und Rückhand. Im Anschluss wurden die Sportler bei Koordinationsübungen gefordert, die ihnen einiges abverlangten (z.B. den Ball mit korrektem Griff hochspielen und sich währenddessen hinlegen und wieder aufstehen).

Der anschließende Trainingsblock war dem Thema Rückhand aus dem Hinterfeld gewidmet: fast alle Teilnehmer begannen hier bei Null und konnten durch gezielte Aufbauübungen sehr schnell Fortschritte erreichen. Am Ende hatte jeder ein Bild im Kopf wie der Schlag richtig durchzuführen ist – dem Training zu Hause steht nun nichts mehr im Wege! Zum Einsatz kamen hier auch die neu erworbene Ballmaschine des Bezirks, sowie Dieters neue 360°-Kamera.

Die Mittagspause stand ganz im Zeichen von duftendem Kaffee & frisch gebackenem Kuchen. In entspannter Atmosphäre konnte man sich hier über allerlei austauschen und neue Badminton-Kontakte knüpfen.

Gestärkt und hochmotiviert stand für die Teilnehmer am Nachmittag Doppeltaktik auf dem Programm. Da viele Hobbyspieler ihre Trainingszeit am liebsten zum Doppel spielen nutzen, war es für alle interessant zu erfahren, wie Aufschlag, Aufschlagannahme und Laufwege im Idealfall aussehen sollten. Nach einer intensiven Übung des kurzen Aufschlags wurde ein Push durch die Mitte als Aufschlagannahme trainiert. In der abschließenden Übung Angriff gegen Abwehr lag der Fokus auf der bewussten Bewegung im Spielfeld: wann bin ich im Angriff und spiele vorne/hinten und wann verteidige ich Seite an Seite? Auch hier konnten alle etwas für sich mitnehmen und einige werden ihren überraschten Vereinskollegen berichten, dass ein strenges „deine Seite, meine Seite“ eher weniger erfolgsversprechend ist.

Am Ende wurde das Gelernte noch in ein paar Spielen vertieft und es gab eine Runde wohltuende Erfrischungsgetränke. Insgesamt war es ein toller Tag mit vielen zufriedenen Gesichtern und auch den Trainern hat es sehr viel Spaß gemacht mit den motivierten Teilnehmern zu arbeiten.

Liebe Mitglieder,

Wir laden euch und eure Familien herzlich zur Saisonabschlussfeier 2018 ein!

Termin ist Samstag, der 14.April um 18:00 Uhr beim Alten Wirt Unterschleißheim.

Davor werden wir um 13:00 Uhr unsere Vereinsmeisterschaft 2018 in der Ganghofer Halle austragen.

Wir bitten um Anmeldung persönlich, per Whatsapp oder per E-Mail an Markus Hauk.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Euer Vorstand

 

Ablauf Vereinsmeisterschaft:

Gespielt wird nach dem Schweizer System: https://de.wikipedia.org/wiki/Schweizer_System.

Neben viel Spaß und vielen verschiedenen Gegnern garantiert das System eine relativ exakte Endrangliste.

Vereinfacht gesagt spielt man jede Runde (vermutlich machen wir 2 Gewinnsätze bis 11 oder 15) gegen einen Gegner der gleich viele Siege aufweist – allerdings gegen keinen doppelt.

Dadurch spielt man spätestens nach 2 Runden eigentlich fast ausschließlich gegen Gegner aus seiner Region.

Die Gesamtanzahl der Runden wird vorher je nach Teilnehmerzahl festgelegt.