Beiträge

2.Spieltag | eins gewonnen & eins verloren | Platz 3

Bei bestem Wetter ging es am 2.Oktober Samstag in die etwas schwierige Halle des 1.BC Freising (Pulling). Wie Architekten eine Halle planen können, die so viel Sonnenlicht hereinläßt wird sich einem Badminton Begeisterten wohl nie erschließen. Und wenn die Halle schon mit riesen Fenstern gen Süden oder Westen bestückt werden muß, so sollte doch wenigstens ausreichend Sonnenschutz installiert werden. Denn so ist die Halle in Pulling am Nachmittag eine wahre Zumutung was die Sichtverhältnisse angeht.

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Ingolstadt waren auch teils die miserablen Lichtverhältnisse zumindest eine Erwähnung wert. Ein 2:6 Ergebnis kann aber auch auf die leichte Überlegenheit der Ingolstädter schließen lassen. Nur Ina und das Mixed mit Meng & Stefan konnten die Punkte für uns einspielen. Wobei Rilian & die Damen Ina & Meng sich erst nach 3 Sätzen geschlagen gaben. Das Mixed war als letztes Spiel so heiß umkämpft, man konnte in der Halle zwischen den Aufschlägen eine Stecknadel fallen hören – überaus spannend und unterhaltend mit dem verdienten Sieg für uns.

Auch im 2.Spiel (zu später Stunde, bei Dunkelheit) gegen die Gastgeber aus Freising kosteten wir den Spieltag aus, indem dieses Mal vier 3-Satz Spiele, die wir alle für uns entscheiden konnten, gewannden um ein schönes 5:3 Ergebnis gegen starke Gegner aus Freising nach Hause zu holen. Besonders spannend waren HE 2 (Jonas) & HE 3 (Peter). Hier glänzten Jonas & Peter in ihren Einzeln, die zum Schluß gespielt wurden mit Finesse & mentaler Stärke gegen zwei „Rennsemmeln“ und holten die letzten beiden entscheidenden Punkte. Rilian (angeschlagen und nicht ganz fit) erspielte sich sozusagen als Vorlage für die anderen Einzel im 3.Satz ein 22:20 (also souverän :-) und gab damit die Richtung vor.

vierte-zweiter-spieltag-2019-2020

die Fotos entstanden zwar vor den Spielen, zeigen aber durchaus die erspielte Zufriedenheit der „weltbesten Vierten“ :-)

vierte-zweiter-spieltag-2019-2020

vierte-zweiter-spieltag-2019-2020

Am 28. September war es endlich soweit: nach zweijähriger Abstinenz kehrte der SV Lohhof in die Bayernliga zurück! Und nicht nur das: für einige der Spieler war es gleichzeitig die Premiere in dieser Spielklasse…

…beginnt die Saison der Badmintonwelt in Oberbayern. So wurden auch dieses Jahr die ersten Spiele der Saison 2019 / 2020 im September (28./29.9) gestartet. Die erste Mannschaft – jetzt Bayernliga Süd – schon am Samstag beim OSC in München (1:7) und am Sonntag in Fürstenfeldbruck (2:6)  konnte leider noch keinen Sieg einfahren.

4.te Mannschaft Saison 2019/2020

4.te Mannschaft Saison 2019/2020

Auch die 5.te spielte am Samstag in Erding und konnte auch unter Mithilfe von Marian & Stanko den erfolgreichen Saisonstart einleiten. Leider mußte die Mannschaft des MTV 1879 München ihre Spiele absagen und so steht die 5.te nun auf Platz 1.

ESV München 4 – SV Lohhof 4 | (4:4) […]

Für uns ging es dann am Sonntag zum ESV in eine schön gefüllte Halle, wo die 2.te, die 3.te und 4.te ebenfalls gegen den ESV München antreten mußten. Nachdem die beiden Herrendoppel souverän von Peter & Stefan (1.HD: 21:13 | 21:17 ) und Marian & Stanko (2.HD: 21:13 | 21:15) gewonnen waren und das DD ebenfalls an uns ging (zweimal 21:0), weil die ESV´ler nur mit einer Damen spielten, gingen wir voller Zuversicht in die Einzel. Dabei lief es dann leider nicht mehr so gut, (außer für Peter, der noch einen Punkt einfuhr) so daß es vor dem entscheidenden Mixed „nur“ 4:3 für uns stand, und indem Tanja und Stanko ein heiß umkämptes Dreisatz Spiel leider verloren geben mußten (19:21 21:15 21:14) wir uns mit einem Remis zufrieden geben mußten. Anscheinend fehlt uns zu Beginn der Saison noch die Abgeklärtheit, die knappen Spiele auch für uns zu entscheiden.


SV Lohhof 4 – TSV 1897 Kösching 2 | (6:2) […]

Besser lief es dann im zweiten Spiel gegen die Aufsteiger aus Kösching. Auch hier legten die Herrendoppel vor und holten gleich die ersten 2 Punkte. Stefan & Peter 21:13 | 21:13) und Rilian & Stanko 21:13 | 19:21 | 21:1.  Taja & Alexandra (19:21 | 21:19 | 18:21 ) holten in dem umkämpften & spannenden Dreisatz Match fast den 3. Punkt – fast :-(

Was im Endeffekt aber nicht so sehr schmerzte, den außer dem 2.HE (Marian) konnten alle weiteren Spiele gewonnen werden, was uns ein geschmeidiges 6:2 bescherte. Der Schampus (danke Peter) war zwar nicht so kühl, um die aufgespielte Hitze zu verdrängen, aber den schönen Saisonstart konnte er dennoch versüßen.


2. & 3. & 4. Mannschaft 1. Spieltag Saison 2019 / 2020

2.te & 3.te & 4.te Mannschaft mit Fans :-)


4.te Nachwuchs

4.te Nachwuchs

4.te Aufstellung ist chefsache :-)

4.te Aufstellung ist chefsache :-)

Erfreulicher, zweiter Spieltag (A-Nord)

Auch wenn die Halle in der Riesstraße glatt wir ein zugefrorerer See war, konnten wir den zweiten Spieltag durchaus erfreulich abschließen. Sogar Fans waren angereist – danke an dieser Stelle für´s Anfeuern an Steffi, die extra aus Eching angereist war und an Basti, Daniela & Markus.

Wie vorauszusehen war das 1. Spiel (gegen Unterföhring ) schwer bis ausgeglichen und endete mit einem 4:4. Alle Details hier. Es wäre durchaus mehr drin gewesen, da Unterföhring nur mit einer Dame spielte, was aber seit dieser Saison nicht immer ein Nachteil ist.

Gegen die Gastgeber vom ESV hatten wir wie immer schöne Spiele und ein 5:3 war durchaus gerechtfertigt. Auch hier wäre noch mehr drin gewesen, aber die Saison dauert ja noch an… (Dreisatz-) Bernd :-)  spielte wie fast immer 3 schweißtreibende Sätze, das glückliche Ende gebürte aber dem Youngster vom ESV. Das Damendoppel ging leider auch an die jungen Damen und Peter konnte sich schwerlich dem jugendlichen Elan seines Gegners erwehren. Dennoch siegrich und damit wichtige 3 Punkte eingesammelt um uns von den ganz letzten Tabellenplätzen zu verabschieden.


1.+2. Mannschaft (Bezirksoberliga)

Die beiden Tabellenersten konnten an ihrem Heimspielttag beide den OSC mit 8:0 (1.) und 6:2 (2.) aus der mit Fans & Zusachauern gefüllten Halle verabschieden. Somit steht dem Auffstieg der ersten Mannschaft in die neu strukturierte Bayernliga Süd fast nichts mehr im Wege. Grandios! Bei besten Bedingungen könnte auch die zweite noch aufsteigen.

maxi markus

maxi & markus

markus & robert

markus & robert


3.Mannschaft (A-West)

Und auch die Mannschaft um Frank, der leider krankheitsbedingt nur den Organisator am Spielfeldrand spielen mußte, konnte die nötigen Punkte einfahren, um im stabilen Mittelfeld der Bezirksklasse zu landen. Mit jetzt 11 Punkten ist somit der Kellerplatz weit weg und nun kann für den Rest der Saison locker aufgespielt werden.

frank

frank

alex-tanja

alex & tanja


5.Mannschaft

Auch bei der fünften ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen. Ein deutliches 6:2 Ergebnis gegen Neuburg und ein knappes 3:5 gegen den SV 1880 München und ein damit verbundener 6.Platz zeigen ein gutes Potential für mehr… Wir dürfen gespannt sein. Fotos folgen….

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Halb-Erfreulicher Spieltag in Kösching

Die Köschinger sind einfach eine Nummer für sich. Sie haben am gestrigen 1.Spieltag der Rückrunde ihre Halle zur Verfügung gestellt, da Prinz Eugen keine hatte. Die weite Anfahrt hat sich aber (nicht nur allein des Bufetts wegen) für uns gelohnt, welches die Köschinger wieder in großzügiger Manier vorbereitet hatten. Eigentlich wäre das ja die Aufgabe der „Prinzen“ gewesen…

Gegen den Tabellenersten aus Kösching hatten wir uns nicht viel ausgemalt und dann auch keinen Punkt geholt. Ein klares 0:8 hilft den Köschingern auf ihrem Weg in die Bezirksliga. Zumal wir (mal wieder) nur mit 1 Dame angereist sind. Meng war allerdings in Höchstform, was sich in ihrem ersten Einzel (gegen Monika / Prinz Eugen) zeigte und uns einen sehr wichtigen Punkt sicherte. Ebenfalls siegreich war unser 1.HD mit Stefan & Mark (21:11 und 21:9). Da sich ein „Prinz“ im ersten Spiel gegen Kösching verletzt hatte, konnten Peter und ich das 2.HD leider nicht spielen – Punkte gab´s trotzdem. Egalisiert wurde das aber durch das fehlende DD. So stand es nach den Doppeln also nur 2:1 für uns. Die Einzel und das Mixed sollten es dann richten.

Mark spielte ein grandioses 1.HE gegen Sebastian (21:16 und 21:9) und Peter gewann ebenso zweimal 21:16. Das war dann schon das Unentschieden – Trend weiterhin aufwärts. So krönnte dann Meng den Sieg – siehe oben und das 3.HE sowie Mixed waren dann nicht mehr ganz so wichtig – zumindest nicht mehr in diesem Spiel.

Da der ESV seine beiden Spiele (gegen HVB & Ingolstadt) am Tag zuvor verloren hatte, rutschte er nun auf Platz 9, wir sind nun auf dem 8. punktgleich mit unseren heutigen Gegner von Prinz Eugen (7). Der Aufwärtstrend ist sichtbar und soll am nächsten Spieltag (9.2.) – beim ESV gegen Unterföhring & ESV beibehalten werden, um die Abstiegsränge zu verlassen.

 



Knapp aber wahr

Wie hatten ein tolles Event vorbereitet, ein super Bufett aufgebaut für Getränke und gute Stimmung gesorgt. Und doch gingen wir ohne Punkte zu unserem Stammgriechen Onassis zum Speisen.

Zweimal 3:5 ist eher ärgerlich als schwach, zumal es beim ersten Heimspieltag gegen die tollen Aufstiegs-Aspiranten aus Kösching ging. Immer wieder ist es eine Freude und uns ein Fest diese super Truppe aus dem Norden bei uns zu begrüßen.  Natürlich auch die Jungs & Mädels des ESV, wo es doch immer  wieder eine Überraschung ist, wer gerade aufläuft. Neben den alten Haudegen Pauli, York & Thomas zwei 15 Jährige Nachwuchstalente, die vom 2.HD bis zum DE alles gewannen. Nur unser 1.HD (Peter & Stanko), Bernd im 3.HE und das Mixed mit Meng & Stanko konnten punkten, das war eindeutig zu wenig.

Nicht viel besser war es dann im Spiel gegen die Köschinger, die wir mit unserem tollen Bufett „schwächen“ wollten, aber ich glaube das Gegenteil war eher der Fall. Und so konnten wir nur beim DD mit Meng & Prachi, sowie im 2.HE (Klassiker: Peter gegen Klaus) und 3.HE – Bernd gegen den Joungster Oliver unsere Punkte holen. Das schreit nach Revanche :-)

 

glueckliche-eltern

Immer was zu feiern – Die Köschinger Gastgeber hatten wir immer ein tolles Bufett für die Gladiatoren vorbereitet, allerdings nur 2 Plätze für die Spielbegegnungen gegen uns und die Recken vom HVB Club. (Parallel spielten B-Nord). Und nicht nur deshalb zogen sich unsere 2 Spiele.

dritte-mannschaft-2017-2018

Ein schöner Einleitungssatz: „Nachdem eine Mannschaft abgemeldet wurde, war die Dritte auf einmal die Zweite“ und ich ergänze die Vierte die Dritte, die Fünfte die Vierte und so weiter… Nun gut, wir haben „nur“ 5 Mannschaften

Zur Wahl (am Wahltag für die Bundestagswahl) stand die Gegner für den 1. Spieltag schon fest. Mit leichter Verspätung ging es in Planegg (die Auswärtshalle des ESV) gegen die Gastgeber vom ESV München. Wir spielten mit 4 Herren und 2 Damen (ohne Bernd, der traditionell zu dieser Zeit zur Weinlese im Schwäbischen unterwegs ist). Während der wieder genesene Peter mit Mark ein erstes souveränes 1.Doppel mit 21:13 und 21:10 abschlossen bemühten sich Gerhard & Stanko vergebens und verloren knapp (18:21 und 22:20). Meng & Ina machten es da entscheidend besser und erspielten mit 21:10 und 21:19 den zweiten Punkt. Während die Herren-Einzel (Mark, Peter & Stanko) alle an Lohhof gingen, konnte Ina ihre Leistung aus dem DD leider nicht ganz abrufen und verlor knapp (20:22 und 15:21). Auch unser starkes Mixed mit Meng & Gerhard holte noch einen Punkt, so daß das erste Saisonspiel gegen einen guten ESV ganz klar mit 6:2 an Lohhof ging – ein guter Start. Alle Punkte hier […]

dritte-mannschaft-2017-2018

dritte-mannschaft-2017-2018 mit Maskottchen Tim :-)

Im zweiten Spiel empfingen wir den zähen, langjährigen Gegner vom TSV Neufahrn. Was sich gleich in den Doppeln bewahrheitete. Mit der gleichen Aufstellung ( die hatte sich ja „fast“ bewährt) ging es auf rutschigem Boden und bescheidenen Lichtverhältnissen ans Werk. Dieses Mal etwas knapper (1. HD: 19:21 21:19 21:9 | 2.HD 22:20 21:18 und DD mit 21:18 21:15 ) – was aber in Summe drei beruhigende Punkte bedeutete. Die nächsten drei Punkte fuhren Mark im 1.HE, Stanko im 3.HE und Meng & Gerhard im Mixed ein.

Und so stehen wir nach dem ersten Punktspieltag auf einem schönen 2.Platz – was ein geschmeidiger Auftakt!

Wir sind also gewappnet für das erste Heimspiel am 15.10. in der Realschulturnhalle gegen den SG WB Allianz / TSV Unterföhring und TSV Haar II. Fans und Zuschauer sind wie immer ganz herzlich willkommen.