Die Photos der strahlenden SiegerInnen & Sieger vom Lohhof Cup 2019 sind nun online. Viel Spaß beim „blättern“

Wer hätte das gedacht? Auch am 3.Spieltag – dieses Mal Zuhause vor heimischen Publikum – zusammen mit der 2.Mannschaften traten wir gegen die Teams von SV 1880 München und den bisherigen Tabellenersten OSC München 4 an.

2.Spieltag | eins gewonnen & eins verloren | Platz 3

Bei bestem Wetter ging es am 2.Oktober Samstag in die etwas schwierige Halle des 1.BC Freising (Pulling). Wie Architekten eine Halle planen können, die so viel Sonnenlicht hereinläßt wird sich einem Badminton Begeisterten wohl nie erschließen. Und wenn die Halle schon mit riesen Fenstern gen Süden oder Westen bestückt werden muß, so sollte doch wenigstens ausreichend Sonnenschutz installiert werden. Denn so ist die Halle in Pulling am Nachmittag eine wahre Zumutung was die Sichtverhältnisse angeht.

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Ingolstadt waren auch teils die miserablen Lichtverhältnisse zumindest eine Erwähnung wert. Ein 2:6 Ergebnis kann aber auch auf die leichte Überlegenheit der Ingolstädter schließen lassen. Nur Ina und das Mixed mit Meng & Stefan konnten die Punkte für uns einspielen. Wobei Rilian & die Damen Ina & Meng sich erst nach 3 Sätzen geschlagen gaben. Das Mixed war als letztes Spiel so heiß umkämpft, man konnte in der Halle zwischen den Aufschlägen eine Stecknadel fallen hören – überaus spannend und unterhaltend mit dem verdienten Sieg für uns.

Auch im 2.Spiel (zu später Stunde, bei Dunkelheit) gegen die Gastgeber aus Freising kosteten wir den Spieltag aus, indem dieses Mal vier 3-Satz Spiele, die wir alle für uns entscheiden konnten, gewannden um ein schönes 5:3 Ergebnis gegen starke Gegner aus Freising nach Hause zu holen. Besonders spannend waren HE 2 (Jonas) & HE 3 (Peter). Hier glänzten Jonas & Peter in ihren Einzeln, die zum Schluß gespielt wurden mit Finesse & mentaler Stärke gegen zwei „Rennsemmeln“ und holten die letzten beiden entscheidenden Punkte. Rilian (angeschlagen und nicht ganz fit) erspielte sich sozusagen als Vorlage für die anderen Einzel im 3.Satz ein 22:20 (also souverän :-) und gab damit die Richtung vor.

vierte-zweiter-spieltag-2019-2020

die Fotos entstanden zwar vor den Spielen, zeigen aber durchaus die erspielte Zufriedenheit der „weltbesten Vierten“ :-)

vierte-zweiter-spieltag-2019-2020

vierte-zweiter-spieltag-2019-2020

Am 28. September war es endlich soweit: nach zweijähriger Abstinenz kehrte der SV Lohhof in die Bayernliga zurück! Und nicht nur das: für einige der Spieler war es gleichzeitig die Premiere in dieser Spielklasse…

…beginnt die Saison der Badmintonwelt in Oberbayern. So wurden auch dieses Jahr die ersten Spiele der Saison 2019 / 2020 im September (28./29.9) gestartet. Die erste Mannschaft – jetzt Bayernliga Süd – schon am Samstag beim OSC in München (1:7) und am Sonntag in Fürstenfeldbruck (2:6)  konnte leider noch keinen Sieg einfahren.

4.te Mannschaft Saison 2019/2020

4.te Mannschaft Saison 2019/2020

Auch die 5.te spielte am Samstag in Erding und konnte auch unter Mithilfe von Marian & Stanko den erfolgreichen Saisonstart einleiten. Leider mußte die Mannschaft des MTV 1879 München ihre Spiele absagen und so steht die 5.te nun auf Platz 1.

ESV München 4 – SV Lohhof 4 | (4:4) […]

Für uns ging es dann am Sonntag zum ESV in eine schön gefüllte Halle, wo die 2.te, die 3.te und 4.te ebenfalls gegen den ESV München antreten mußten. Nachdem die beiden Herrendoppel souverän von Peter & Stefan (1.HD: 21:13 | 21:17 ) und Marian & Stanko (2.HD: 21:13 | 21:15) gewonnen waren und das DD ebenfalls an uns ging (zweimal 21:0), weil die ESV´ler nur mit einer Damen spielten, gingen wir voller Zuversicht in die Einzel. Dabei lief es dann leider nicht mehr so gut, (außer für Peter, der noch einen Punkt einfuhr) so daß es vor dem entscheidenden Mixed „nur“ 4:3 für uns stand, und indem Tanja und Stanko ein heiß umkämptes Dreisatz Spiel leider verloren geben mußten (19:21 21:15 21:14) wir uns mit einem Remis zufrieden geben mußten. Anscheinend fehlt uns zu Beginn der Saison noch die Abgeklärtheit, die knappen Spiele auch für uns zu entscheiden.


SV Lohhof 4 – TSV 1897 Kösching 2 | (6:2) […]

Besser lief es dann im zweiten Spiel gegen die Aufsteiger aus Kösching. Auch hier legten die Herrendoppel vor und holten gleich die ersten 2 Punkte. Stefan & Peter 21:13 | 21:13) und Rilian & Stanko 21:13 | 19:21 | 21:1.  Taja & Alexandra (19:21 | 21:19 | 18:21 ) holten in dem umkämpften & spannenden Dreisatz Match fast den 3. Punkt – fast :-(

Was im Endeffekt aber nicht so sehr schmerzte, den außer dem 2.HE (Marian) konnten alle weiteren Spiele gewonnen werden, was uns ein geschmeidiges 6:2 bescherte. Der Schampus (danke Peter) war zwar nicht so kühl, um die aufgespielte Hitze zu verdrängen, aber den schönen Saisonstart konnte er dennoch versüßen.


2. & 3. & 4. Mannschaft 1. Spieltag Saison 2019 / 2020

2.te & 3.te & 4.te Mannschaft mit Fans :-)


4.te Nachwuchs

4.te Nachwuchs

4.te Aufstellung ist chefsache :-)

4.te Aufstellung ist chefsache :-)


nachdem nun bald die Saison startet, möchten wir euch ein kurzes Motivations Video zeigen, getreu unserem Motto:
„never give up“

Am letzten Wochenende im Juni machte sich eine kleine aber feine Lohhofer-Delegation auf den Weg nach Dillingen zum Donau Cup. Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen mussten wir den ein oder anderen davon abhalten…

maxi-halbfinale-landshut

Maxi im Finale der Landshuter Stadtmeisterschaften | Ein Highlight im Turnier Kalender in Bayern sind die offenen Landshuter Stadtmeisterschaften. Ein paar Sportler aus unserer Badminton Abteilung waren dabei vertreten.

Am kommenden Samstag wird es bei der Saisonabschlussfeier im „Alten Wirt“ einiges zu feiern geben:

1.Mannschaft

Die 1. Mannschaft, letztes Jahr als Lohhof 2 noch Meister der Bezirksliga Nord, schaffte den Durchmarsch und holte sich auch den Bezirksoberligatitel. Nachdem es zum Ende der Rückrunde noch nach einem Kampf um den Titel zwischen 3-4 Vereinen aussah konnten sich die Lohhofer um Kapitän Markus Hauk auch Dank der Unterstützung von Rückkehrer Alex Niesner mit direkt 4 Siegen in Folge entscheidend absetzen. Mit zwei weiteren Siegen und zwei Unentschieden konnte der 1. Platz gesichert werden. Ob es für den direkten Aufstieg in die Bayernliga reicht oder am 25./26. Mai in die Relegation geht entscheidet sich erst kurzfristig je nach Abschneiden der bayerischen Regionalliga-Vereine und dem Ausgang Regionalligaaufstiegsrunde.

2.Mannschaft

Die zweite Mannschaft, letztes Jahr 4. als Lohhof 1 in der Bezirksoberliga, spielte ebenfalls eine sehr starke Saison und belohnte sich am letzten Spieltag im direkten Duell mit Neuhausen (später 3.) mit einem hervorragenden 2. Platz. Bei optimalem Verlauf der höheren Ligen wäre es theoretisch sogar denkbar dass es zu einer Bayernliga-Relegation zwischen den 2.Platzierten der 3 Bezirksoberligen kommt.

3.Mannschaft

Lohhof 3 spielte seine zweite Saison in der A-West und landete trotz einiger Personalprobleme während der gesamten Saison aufgrund von Verletzungen und Krankheiten auf einem soliden 5. Platz und erreicht somit das Minimalziel Nichtabstieg. Kapitän Frank Weichselbaum zeigt sich am Ende zufrieden und richtete den Blick schon wieder nach vorne auf die nächste Saison – hoffentlich muss da der Blick dann wieder etwas weiter nach oben gerichtet werden :)

4.Mannschaft

Lohhof 4, das Urgestein der A-Nord, hatte in der Hinrunde ebenfalls mit vielen Verletzungssorgen zu kämpfen und stand deshalb vor dem Rückrundenstand mit nur einem Punkt am Ende der Tabelle. Die Mannschaft gab jedoch nicht auf und kämpfte sich grandios zurück: In den ersten 5 Spielen der Rückrunde gelangen 2 Siege und 2 Unentschieden bei nur einer Niederlage gegen den späteren Meister. Mit jetzt 7 Punkten konnten die Mannen um Kapitän Stanko Ropic den letzten Spieltag gemütlich ausklingen lassen, am Ende dann anscheinend etwas zu gemütlich :)

vierte-mannschaft-2018

5.Mannschaft

Eine tolle Saison erlebte auch Lohhof 5: Letztes Jahr noch Letzter in der B-Nord, schaffte man diesmal einen respektablen 6. Platz mit 12 Punkten auf der Habensseite. Der Titel „Trainingsweltmeister“ geht wie schon im letzten Jahr an die hochmotivierten Spieler und Spielerinnen um Kapitän Roland Kronawitter.